Gesundheitsinformationen

Gesund durch den Winter

 

All diese Hausmittel gelten für ansonsten gesunde Patientinnen und Patienten ohne Risikofaktoren. In jedem Fall empfiehlt es sich, das individuelle Risiko eines schweren Krankheitsverlaufes mit dem eigenen Arzt, der Ärztin zu besprechen.

VORBEUGEN

  • Ausreichende Frischluft (regelmäßige Bewegung im Freien, Lüften der Wohnräume)
  • Wechselduschen
  • ausreichend Vitamin C (Holunderbeeren, Orangen, Himbeeren, Kiwis, Sanddorn, Zitronen)
  • Vollbäder oder Inhalationen mit Fichtennadelöl, Eukalyptus, Thymian, Melisse, Kamille, Salz.
  • Ausreichend Trinken
  • Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen zwischen 45-60%
  • Atmen Sie durch die Nase, durch die Nasenhärchen und der Nasenschleimhaut wird die Luft gereinigt und erwärmt.

Fieber:

  • Wadenwickel: Ein Tuch in kaltes Wasser mit einem Schuss Essig tauchen, danach das feuchte Tuch um die Waden wickeln und darüber ein trockenes Handtuch. 10 min wirken lassen; bei kalten Füße nicht zu empfehlen!
  • Essigwickel: 3 EL Weinessig auf 500ml warmes Wasser, Tuch eintauchen, auswringen und um die Unterschenkel wickeln, darüber ein trockenes Tuch; 1 Stunde einwirken lassen
  • Holunder Tee/Lindenblüten Tee (wirken schweißtreibend): 1EL Holunderblüten/1-2 TL Lindenblüten mit 1 Tasse kochendem Wasser übergießen, paar Min/10min  ziehen lassen, dann abseihen. 3 Tassen täglich trinken.

Husten:

  • Schwarzer Rettich (antibiotisch/entspannt die Atemmuskulatur): Rettich aushöhlen und mit Zucker wieder befüllen (z.B. Kandiszucker/brauner Zucker); mehrere Stunden stehen lassen. Sirup mehrmals täglich einnehmen (5-10 Löffel tgl., auch für Kinder geeignet; ACHTUNG Hoher Zuckergehalt!)
  • Eibisch Tee: 1 Teelöffel der Wurzel mit 250ml kaltem Wasser übergießen, abgedeckt ca. 2h ziehen lassen. 3-4 Tassen tgl trinken.
  • Inhalation mit Fenchel (Unterstützt die Funktion der Flimmerhärchen der Bronchien): 4EL Fenchelsamen einige Minuten in 3-4l kochendem Wasser ziehen lassen; Inhalieren
  • Kartoffel/Zwiebel Brustwickel: Kartoffel /Zwiebel kochen und zerdrücken und auf ein Tuch streichen, warmes Tuch bis zum Erkalten auf die Brust legen.

Nasennebenhöhlen Beschwerden/Schnupfen:

  • Inhalationen mit Kochsalz/Kamille (entzündungshemmend und schleimlösend): 2EL Kamillenblüten auf 1/2 l Wasser aufkochen und dann in eine Schüssel geben/1EL Kochsalz auf 1l Wasser aufkochen/5gtt Teebaumöl in kochendes Wasser geben – 10min inhalieren.
  • Knoblauch/Meerrettich/Cayennepfeffer: abschwellend, fördern den Schleimabtransport

Ohrenentzündung:

  • Zwiebelkompressen: 1-2 Zwiebeln kleinhacken, gut zerreiben und auf 2 Tücher verteilen; Tücher zusammenfalten und auf jedes Ohr legen

Halsentzündung:

  • kalter Topfenwickel: Speisetopfen auf ein Tuch auftragen und um den Hals wickeln, mehrere Stunden einwirken lassen (am besten über Nacht).
  • Inhalationen mit Kamille/Thymian/Oregano: jeweils zu gleichen Teilen, mit 1l heißem Wasser übergießen 8-10min inhalieren.
  • Inhalieren/Gurgeln mit Salbei (mehrmals tgl möglich, da Salbei nicht austrocknend wirkt)